Deutsch DE
Menu
Log in

Aktives Lernen

Bei aktiven Lernmethoden stellt die Lehrkraft hohe Ansprüche an die Lernenden und delegiert einen Großteil des Lernprozesses an die Schüler*innen. Aktives Lernen motiviert die Lernenden zum Entdecken und Erforschen, denn sie selbst bekommen die Möglichkeit, den Lernprozess zu steuern. Zudem werden sie ermutigt, sich zu engagieren und erkennen zudem, dass sie eine Rolle in der Gesellschaft haben. Die Lehrkraft fungiert bei diesem Ansatz eher als begleitende Aufsichtsperson.

Der offene Meinungsaustausch ist besonders für Jugendliche von großer Bedeutung, um die interkulturellen Kompetenzen zu entwickeln, die sie in ihrem weiteren Leben brauchen werden. Die Arbeit in Kleingruppen, Klassendiskussionen und das „Sichtbare Denken“ sind feste Bestandteile der Lernpfade von Stories that Move. Der Dialog mit Gleichaltrigen fördert soziale und emotionale Lernprozesse, die für die Auseinandersetzung mit Themen wie gesellschaftliche Vielfalt oder den Auswirkungen von Diskriminierung unabdingbar sind. Das Sichtbare Denken ist eine Methode, die den Lernenden dabei hilft, sich ihren eigenen Lernprozess bewusst zu machen.

Zurück nach oben