Deutsch DE
Home / Videos / Sehen und gesehen werden

Sehen und gesehen werden
Jugendliche aus ganz Europa erzählen, was sie zum Thema Identität denken.

Alle Clips sind englisch untertitelt.

  • Anna, D√§nemark, 17

    Anna spricht √ľber ihre j√ľdische Identit√§t.

  • Hilga, Deutschland, 16

    Hilga beschreibt ihr Coming-out als Lesbe.

  • Matej, Slowakei, 18

    Matej spricht √ľber seine Behinderung und wie diese sein Leben beeinflusst.

  • Alyona, Ukraine, 19

    Alyona ist Romni und findet es wichtig, offen √ľber ihre Identit√§t zu sprechen.

  • Nick, Ukraine, 17

    Nick spricht dar√ľber, wie die Leute auf sein Coming-out reagierten.

  • Robin, Niederlande, 18

    Robin spricht √ľber ihre Halskette, den Davidstern, und ihren √Ąrger deswegen.

  • Susanna, Ukraine, 18

    Susanna macht sich Gedanken √ľber ihre Identit√§t als junge Frau.

  • Laurens, Niederlande, 17

    Laurens spricht dar√ľber, wie er entdeckt hat, dass er Transgender ist.

  • Aya, Niederlande, 17

    Aya beschreibt wie es ist, sowohl eine niederländische als auch eine marokkanische Identität zu haben.

  • Wael, Deutschland, 19

    Wael spricht √ľber seine pal√§stinensische Herkunft und erz√§hlt, wie er aus Syrien floh und in Deutschland Asyl bekam.

  • Daniel, Ungarn, 16

    Daniel beschreibt die Feindseligkeit, die einem Mann auf der Straße entgegenschlägt, wenn er eine Kippah trägt.

  • Romario, D√§nemark, 18

    Romario spricht √ľber seine Zugeh√∂rigkeit zu zwei Kulturen: Er lebt als assyrischer Christ in D√§nemark.

  • Nued, Deutschland, 17

    Nued wuchs zwar in Frankfurt auf, sagt aber, dass er sich trotzdem in Deutschland nicht zu Hause f√ľhlt.

  • Landry, Slowakei, 17

    Landry ‚Äď ein Slowake mit Wurzeln im westafrikanischen Benin ‚Äď erz√§hlt, wie die Menschen in der Slowakei auf ihn reagieren.

  • Shirel, √Ėsterreich, 17

    Shirel spricht √ľber ihr Verh√§ltnis zu Georgien und Israel. Dort lebten ihre Eltern, bevor sie nach √Ėsterreich einwanderten.

  • Zekman, Deutschland, 16

    Zekman beschreibt wie es ist, mit einem mazedonischen und t√ľrkischen Hintergrund in Deutschland zu leben.

  • M√°rk, Ungarn, 17

    M√°rk spricht √ľber sein Leben als Rom in einer Umgebung, in der Roma in der Minderheit sind.

Zur√ľck nach oben