Deutsch DE
Start

Brainstorming

Alle wissen, was Brainstorming ist, richtig? Brainstorming bezeichnet eine Methode, bei der durch eine intensive und unstrukturierte Gruppendiskussion kreative Ideen und Lösungen entwickelt werden. Brainstorming ist zu einem verbreiteten Tool und Teil der Alltagssprache geworden, doch häufig wird die Methode nicht richtig umgesetzt. Nicht jede Diskussion ist ein Brainstorming.

Bei einem Brainstorming fordern Sie Ihre Schüler*innen auf, kreativ zu sein und auch mal quer zu denken. Betonen Sie, dass die Äußerungen nicht beurteilt werden. Analysen, Diskussionen oder Kritik sind beim Brainstorming nicht erlaubt. So eine offene Umgebung wird die Jugendlichen dazu anregen, laut zu denken und möglichst viele Vorschläge zu machen – so ausgefallen diese auch sein mögen.

Sammeln aller Ideen
Als Moderator*in legen Sie das Thema oder die Frage des Brainstorming fest. Sie ermutigen die Schüler*innen dazu, ihre spontanen Gedanken zu äußern und halten diese auf einem Flipchart oder Whiteboard schriftlich fest. Sie können zwar Verständnisfragen stellen, diese dürfen jedoch nicht wertend sein.

Einander inspirieren
Ein Brainstorming eignet sich hervorragend dafür, Ideen und Gedanken schnell zusammenzutragen. Ihre Schüler*innen können sich voneinander inspirieren lassen. Auch die Gruppenarbeit wird gestärkt: Brainstorming macht deutlich, dass man gemeinsam mehr erreichen kann. Die Jugendlichen können in der folgenden Diskussion ihre Zusammenarbeit noch verstärken, indem sie die geäußerten Ideen In Cluster zusammenfassen und auswerten.

Zurück nach oben